Jeden Tag einen Artikel

Regelmäßig zu bloggen ist meiner Meinung nach eine der Grundvoraussetzungen für den Blog-Erfolg. Was auch immer man unter Erfolg definiert ..

Als Unterstützung für alle Blogger, die sich vorgenommen haben regelmäßiger zu bloggen, hat der Blog “dailypost.wordpress.com” am 01.01.2011 eine Aktion gestartet.

Jeden Tag einen Artikel

Die Idee dahinter ist, jeden Tag einen Artikel zu veröffentlichen. Das ist an sich eine gute Grundgedanke, da auf dem verlinkten Blog viele Tipps und Anregungen erscheinen, über was man schreiben kann und es werden Motivationstipps gegeben.

Täglich erscheinen dort Artikel, die einem dabei helfen sollen, 1 Jahr lang täglich zu bloggen.

Leider wurde ich noch nicht so oft von diesen Tipps inspiriert.

Wie geht das Euch?

Viele Grüße

Astrid

10 Gedanken zu „Jeden Tag einen Artikel

  1. Hey hey,

    ich denke auch, das regelmäßiges Schreiben das A und O eines laufenden und erfolgreichen Blogs ist. Aber damit ist es noch nicht getan. „Erfolgreich“ heißt zumindest, dass Menschen Interesse für das Geschriebene entwickeln und im Idealfall von alleine wieder kommen. Das geht natürlich nur, wenn ein Blog eine klare Linie hat und die Artikel einen bestimmten Mehrwert (ja, ich weiß hässliches Wort) haben. Denn, was man auf hunderten anderen Seiten schon findet, ist nicht wirklich einen Besuch auf dem 101ten Blog wert. Seltene Themen, Kommentare und ungewöhnliche Blickweisen stellen daher in meinen Augen die Besten Inhalte dar.

    Wir versuchen bei MatesMedia genau das und schreiben daher lieber mal nur zwei Artikel in der Woche, statt „gezwungen“ jeden Tag was reinzusetzen – ohne die Wichtigkeit der Regelmäßigkeit nun kleinreden zu wollen.

    Viele Grüße

    • Ich habe in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass ich immer schnell ein Blog aufgeben habe, wenn ich nicht regelmäßig geschrieben habe. Das was mir am Tag wichtig war, kam mir oft als Blogbeitrag nicht passend vor. Und so ist das Blog dann immer relativ schnell eingeschlafen. Mit Postaday2011 will ich jetzt einmal austesten wie es ist, jeden Tag etwas zu schreiben, auch wenn es vermeintlich unwichtig ist. Mal gespannt welche Erfahrungen ich im nächsten Jahr berichten kann.
      Liebe Grüße
      Astrid

  2. Ich bekomme zwar die Beiträge von diesem Blog aber wirklich geholfen haben sie mir noch nicht (ich habe einen Fotoblog). Toll finde ich die Weekly Photo Challenge an der ich gerade immer wieder versuche mitzumachen. Ich glaube das ist vorallem dazu da einfach mal die Blogs ohne Thema, in denen gar nichts steht zu inspirieren…

  3. Ich betreibe mein Blog seit Juni 2006 und veröffentliche jeden Tag einen Artikel, die Ausnahmen kann man an einer Hand abzählen. Ich schreibe für eine genau begrenzte Leserschaft und verstehe deren Fragen und Wünsche. Ich schreibe immer vor und wenn`s mal zeitlich nicht so klappt, dann habe ich immer Reserve. Auch im Urlaub poste ich, da stelle ich die Artikel halt rechtzeitig rein und lasse automatisch posten. Feine Sache, WordPress!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.