Blogartikel später bearbeiten und wenn, wie?

Blogartikel später ändern?Das heutige Thema des WebmasterFriday hat wieder direkt mit dem Bloggen zu tun. Vermutlich kennst du das auch: Du schreibst einen Artikel, und später fällt dir auf, dass etwas Wichtiges fehlt.

Oder dass du es hätte besser schreiben können. Vielleicht ist da aber auch ein Fehler im Artikel, den du erst aufgrund eines Kommentars bemerkt hast. Was machst du denn dann?

Also ich ändere Falsches, wenn es durch einen Kommentar aufgefallen ist. Dann schreibe ich aber ebenfalls einen Kommentar und so ist die Änderung ja nachvollziehbar. Wenn ich selber einen Fehler feststelle mache ich es davon abhängig, ob der Artikelinhalt dadurch geändert wird oder ob es ein Rechtschreibfehler ist.

Wenn es ein Rechtschreibfehler ist ändere ich diesen einfach so. Inhaltliche Änderungen füge ich mit einem Update an den Schluss. Ich finde, Leser werden sonst verwirrt, wenn sie an unterschiedlichen Tagen andere Inhalte im gleichen Artikel lesen.

Gibt es hinsichtlich der nachträglichen Bearbeitung Regeln bzw. Konventionen? Kennst du welche? Ich kenne keine Regeln. Soweit ich weiß kann das jeder in seinem Blog so handhaben, wie er es für richtig hält.

Ich mache keine geplanten Änderungen nach dem Motto. Den Inhalt für Stammleser ohne Werbung. Später dann aber für Google-Besuche mit Werbung. Das darf ich hier bei WordpPress.com ja eh nicht. Deshalb habe ich auch nie darüber nachgedacht.

Habt ihr hinsichtlich des Google-Rankings Erfahrungen gemacht? Rutschen gut gelistete Blog-Artikel wieder nach hinten, wenn man sie nachträglich verändert? Hm, für die Beantwortung dieser Frage fehlt mir die Erfahrung. Ist es aber nicht so, dass Artikel die sich ändern von Google als aktuell angesehen werden und einen besseren Wert bekommen?

Hier der Link zum Webmaster Friday. 

Liebe Grüße

Astrid