Achtung! Ihr PayPal-Konto wurde begrenzt!

Ich habe eine Phishing-Mail bekommen, die auch viele meiner Freunde erhalten haben. Deshalb möchte ich auch die, die hier lesen vor dieser Mail warnen.

Im Betreff der Mail steht: „Achtung! Ihr PayPal-Konto wurde begrenzt!“. Du kannst diese Mails im Zweifel auch am Quelltext erkennen. Der in der Mail angegebene Link führt nicht zu PayPal. Du darfst ihn auf keinen Fall anklicken!

Grundsätzlich solltest du besonders vorsichtig sein, wenn E-Mails mit Links zu angeblichen PayPal-Seiten im Postfach eingehen. Der Onlinebezahldienst weist darauf hin, dass er grundsätzlich keine Mails mit Anhängen versendet und bittet seine Kunden besonders auf die Anrede in der Mail zu achten. PayPal spricht seine Kunden immer mit Vor- und Nachnamen in einer Mail an. Der sicherste Zugang zum eigenen PayPal-Konto erfolge eigentlich nur durch direkte Eingabe der Internetadresse https://www.paypal.de/ oder https://www.paypal.com/.

Eine Beispielmail findest du unter anderem hier.

Hast du auch eine solche Mail bekommen? Dann melde das doch PayPal, damit die Schutzvorrichtungen vornehmen können.

Viele Grüße

Astrid

Änderung am 05.02.2011: In den Links zu paypal das http in ein https umgewandelt

4 Gedanken zu „Achtung! Ihr PayPal-Konto wurde begrenzt!

    • Ja, da hast du recht. Ich will nicht wissen wie viel Geld sinnvoller eingesetzt werden könnte, wenn nicht in jeder EDV-Abteilung mehr Zeit in Sicherheit investiert werden müsste als in die eigentlich produktive Arbeit.
      Viele Grüße
      Astrid

  1. Öhm – ich hätte da eine kleine Korrektur. Denn solche Adressen wie PayPal etc. besuche ich nur per https … Das bekommen die Phischer meist nicht hin.

    • Vielen Dank für deinen Tipp. Ich habe die Links gerade korrigiert. Gut das außer dir auch PayPal mitdenkt und automatisch das gesicherte Protokoll nach der Anmeldung nutzt.
      Viele Grüße
      Astrid

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.