PayPal und WordPress

Wenn du eine PayPal-Schaltfläche in einen deiner Artikel oder deine Seitenleiste integrieren willst kannst du dies mit den folgenden Schritten ganz einfach tun.

Wechsele auf die Seite http://www.paypal.com/login und melde dich mit deinem PayPal Benutzer an. Wenn du noch keine PayPal Konto hast, kannst du hier auch kostenfrei eines anlegen.

Klicke auf das Register Hängler-Portal

Klicke dann auf Unsere Lösungen und danach auf PayPal Spenden.

Du siehst nun ein Formular, in dem du unter Schritt 1 den Empfängernamen eingeben kannst. Unter LAYOUT ANPASSEN kannst du zusätzlich das Aussehen der Schaltfläche bearbeiten.

Belasse den Hacken im Schritt 2 des Formulars bei BUTTON-VORLAGE SPEICHERN.

Beantworte die Fragen im Formular Schritt 3 nach deinen Wünschen.

Klicke zum Abschluss auf die Schaltfläche Button erstellen.

Jetzt siehst du 2 Register. Wenn du ein selber installieres WordPress.com Blog hast, kannst den Text aus dem Register kopieren und in deine Internetseite einfügen.WordPress.com Benutzer müssen allerdings den Link im Feld E-Mail nutzen.

Kopiere also den Text, der im Feld E-Mail steht und füge ihn in eine Textzusatz-Funktion, also ein Text Widget ein. Trage genau den Text, den du im nächsten Bild siehst, ein. Füge nur anstelle des rot unterstrichen Bereich deinen kopierten Text ein.

Und das war es auch schon. Je nachdem an welcher Stelle deiner Seiten- oder Fußleiste du das Text-Widget eingefügt hast, siehst du nun diese Schaltfläche. Ich habe sie zum Testen auch einmal in die Fußleiste dieses Blogs integriert :-)

Klickt einer deiner Lesen auf die Schaltfläche, wird er unmittelbar zur PayPal Seite weitergeleitet. Hier kann er dir einen Geldbetrag überwiesen.

Was hältst du von PayPal?

Liebe Grüße

Astrid

5 Gedanken zu „PayPal und WordPress

  1. aber ich glaube nicht, dass mir einer was spenden wird für meine wordpress-arbeiten …
    – für Fotos habe ich allerdings öfters etwas über paypal bekommen

    • Das käme auf einen Versuch an :-) Vielleicht bietest du deine Fotos ja auch einmal auf deinem Blog an?
      Viele Grüße
      Astrid

  2. Pingback: Paypal « Flickr Comments

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.