Kategorien, Schlagworte und feste Seiten – wie strukturiere ich mein Blog? Teil 3

Kategorien und Tags richtig verwenden – Diese fünf gut begründete Tipps zur Strukturierung habe ich bei der  “Gedankendeponie” gefunden.

Tipp1:

Na ja, das gute Vorbereitung auch ein gutes Fundament gibt, ist nichts Neues. Man sollte es allerdings auch nicht übertreiben. Vieles ergibt sich erst, nachdem man die ersten Artikel geschrieben hat. Außerdem kenne ich jemanden, der schon seit Jahren sein Blog vorbereitet. Ich bin mal gespannt, ob er jemals eine Veröffentlichung wagt…

Tipp 2:

Die Anzahl an Kategorien sollte nicht zu hoch sein. Das heißt, in jeder Kategorie sollten auch mehrere Artikel eingeordnet sein. Ein Leser, der auf eine Kategorie klickt, will ja auch etwas zum Thema finden. Es ist frustrieren, wenn man eine Kategorie anklickt, weil man mehr zum Thema lesen möchte und dann gibt es nur einen einzigen Beitrag…  Durch die Reduzierung der Kategorien gewinnt dein Blog zusätzlich wesentlich mehr Übersicht.

Tipp 3:

Die Kategorien und Schlagwörter sollten aus aussagekräftigen Namen aufgebaut sein. Neu in einem Blog schaue ich mir, neben dem aktuellsten Beitrag immer die Kategorien und Schlagwörter an. Was könnte ich hier noch finden …  Wenn mit diese Bezeichnungen nichts sagen, klicke ich auch nicht auf den Verweis.

Tipp 4:

Die Kategorien, wenn sie in der Seitenleiste angezeigt werden, erleichtern das Bewegen und Finden im Blog. Sie sollten also immer ein Bestandteil der Seitenleiste sein. Die Schlagwortwolken, in denen die häufig genutzten Schlagwörter auch größer dargestellt werden, sind auch eine gute Orientierungshilfe.

Tipp 5:

Es gibt auch Hilfsmittel zum Bearbeiten von Kategorien und Schlagwörtern. Leider nur für WordPress.org. In WordPress.com kann man diese nicht selber installieren und sie sind nicht vorinstalliert.

Das Batch Categories Plugin von Rob Miller ermöglicht Beiträge von einer Kategorie in eine andere zu verschieben, ohne jeden einzelnen Beitrag gesondert bearbeiten zu müssen.

Batch Categories Plugin von Rob Miller

Nach der Installation findet man im Menü Werkzeuge ein weiteres Untermenü.

Batch Categories Plugin von Rob Miller

Das Plugin Simple Tags von Amaury Balmer habe ich in meinem WordPress.org Blog getestet und für gut befunden :-) Die in WordPress.com schon enthalten Schlagwortwolke kann hier weiter individualisiert werden. Nach der Installation kannst du sie genau wie die gewohnte Schlagwortwolke über das Menü Design|Widgets in einen Ansichtsbereich ziehen.

Plugin Simple Tags von Amaury Balmer

Angezeigt wird sie dir unter dem Namen Tag Cloid (Simple Tags).

Plugin Simple Tags von Amaury Balmer

Die Farbe des Textes, die Transparenz und die Schriftgrößen kann individuell festgelegt werden. So passt die Wolke dann ideal zu deinem Blog.

Den Artikel der Gedankenpolizei findest du hier.

Was hältst du von diesen Tipps?

Liebe Grüße

Astrid

6 Gedanken zu „Kategorien, Schlagworte und feste Seiten – wie strukturiere ich mein Blog? Teil 3

  1. die Schlagwortwolke habe ich jetzt auch aktiviert. danke für den tipp. wo ist denn deine wordpress-org-seite? kostet die geld?

    • Hallo,

      nein, die kostet kein Geld. Ich habe sie noch nicht verlinkt, weil ich sie gerade erst am Aufbauen bin. Aber genau wie bei diesem Blog sollte ich vielleicht einfach mal den Mut haben anzufangen.
      Ein Artikel befindet sich schon hier:
      http://www.dimna.de
      Liebe Grüße
      Astrid

    • Ja, westlich vom Rhein und nördlich von der Mosel heißt der Teil des Rheinischen-Schiefergebirges Eifel :-)
      Zur Burg Eltz kann ich, an der Elz vorbei, joggen :-)
      Liebe Grüße
      Astrid

  2. die burg ELTZ
    Castle ELTZ's medieval walls
    zweites ELTZ-foto
    ist so mit das schönste bauwerk, das ich in meinem leben gesehen habe…
    leider drei autostunden von uns entfernt …

    • Ja, das Bild ist wirklich gut getroffen. Die roten Fensterläden gefallen mir hier besonders gut.
      Liebe Grüße
      Astrid

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.