Freitags-Füller #94

Hier kannst du den Freitags-Füller finden.

1. Ich finde es blöd, wenn ich in viel zu langen Besprechungen sitzen muss.

2. Die genaue Aufgabenlösung entsteht auf der linken Seite. Die rechte hat den Überblick.

3. Die besten Dinge im Leben bemerkt man manchmal erst viel später.

4. Ein Kaffee wäre jetzt nicht schlecht.

5. Wenn ich nicht so ängstlich wäre, würde ich mich selbständig machen.

6. Ich habe angefangen zu bloggen, weil ich gerne andere Blogs lese.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Kochen zusammen mit meiner Tochter, morgen habe ich eine Wanderung geplant und Sonntag möchte ich einfach nur was lesen!

Liebe Grüße

Astrid

8 Gedanken zu „Freitags-Füller #94

  1. Wenn ich nicht so ängstlich wäre, würde ich mich selbständig machen…
    eine solche Einstellung hat mir meine Tochter auch vorgeworfen. Sie wurde Architektin. Selbständig. Na ja, man kann nicht alles in einer Generation schaffen. Vielleicht in der nächsten. Immerhin kann man ein gutes Startbrett schaffen. Was nutzen Eltern, die Insolvenz anmelden müssen?

    • Wahrscheinlich ist es hier so wie bei so Vielem im Leben. Alles, aber auch wirklich alles hat seine Vorteile und seine Nachteile. Es kommt wirklich nur darauf an, dass man sich das bewusst macht und für sich prüft mit welchen Teilen man am besten leben kann.
      Liebe Grüße
      Astrid

  2. http://flickrcomments.wordpress.com/2011/01/16/exposition/
    es ist schwierig, sich mit Werbung etc. profitabel zu halten, zumal internet-werbung mir in Deutschland noch nicht genügend zu funktionieren scheint. und büro- oder geschäftsräume zu mieten ist immer schweine-teuer; das weiß auch meine architektin: selbst wenn sich mehere teams die miete teilen. meine jüngste hoffnung: das team medienzunft – in so etwas würde auch deine dienst-leistung hinein-passen, oder?

    • Was meinst du genau mit Medienzunft? Vielleicht passe ich ja da wirklich rein. Ich suche immer noch was wo ich reinpasse :-)

    • Hallo,
      das hatte ich zwar ergoogled, war mir aber nicht sicher, ob du das meinst :-) So etwas Ähnliches gibt es bei uns auch: http://www.amyko.de/ Wobei hier der Schwerpunkt bei den Journalisten liegt und die Künstler eher im Hintergrund sind. Aber vielleicht ist das der Trick. Zum Informieren nutzen die Deutschen das Internet.
      Liebe Grüße
      Astrid

  3. der erfinder des namens und der konzeption MEDIENZUNFT, claus barteczko, betreibt übrigens auch eine wordpress webseite
    http://ruhrkanaltv.wordpress.com/2010/11/09/schone-frauen-mit-licht-gezeichnet/
    namens ruhrkanal; gestern abend hat meine frau einige der kreativen zu uns nach hause eingeladen und es wurde so etwas wie „das perfekte dinner“ – jene tägliche TV-show, vielleicht kennst du die? bald gibt es davon (dinner-einladung) ja bald auch einen film im ruhrkanaltv. der zeigt dann unsere wohnung – meine filmchen sind da bisher immer etwas zu dilettantisch:

    fire + wood rag

    +

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.