Wer sollte mehr Anerkennung erhalten?

BuddhaEine schöne Frage stellt WordPress.com heute, finde ich. Mir fällt hier keine bestimmte Person ein. Ich habe aber Achtung vor Menschen, bei denen ich das Gefühl habe, dass sie glücklich sind. Dass sie nicht dauernd an irgendetwas zweifeln und sich nicht entscheiden können, sondern an einer Sache dran bleiben. Konzentriert darauf, was gerade ist. Jemand, der andere begeistern kann und dabei auch Durchhaltevermögen hat, verdient meiner Meinung nach mehr Anerkennung. Das sind oft Menschen, die nicht immer nur haben wollen und deshalb nicht zur Ruhe kommen. Sie können sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Eigentlich gilt das auch für Blogs … was meint Ihr? 

Liebe Grüße

Astrid

14 Gedanken zu „Wer sollte mehr Anerkennung erhalten?

  1. Dass sie nicht dauernd an irgendetwas zweifeln und sich nicht entscheiden können, sondern an einer Sache dran bleiben… – richtig! In diesem Sinne: Ich bin jeden Tag erneut gespannt auf Deine Bemerkungen …

  2. Super Post.

    Du schreibst: „Das sind oft Menschen, die nicht immer nur haben wollen und deshalb nicht zur Ruhe kommen.“

    Das stimmt. Das sind oft Menschen, die nicht nur nicht immer haben wollen, sondern denen oft das Wohl anderer mindestens genauso am Herzen liegt wie das eigene.

    Deine Aufzählung wäre ein gutes „Intro“ für eine längere „Betrachtung“ des Themas „Was ist ein Gewinner?“

    Also eine Person, die ein gewinnendes und einnehmendes (im positiven Sinne) Wesen hat.

    Und… selbstredend gilt das natürlich auch für Blogs und ich finde es gut, dass das mal jemand gesagt hat… :-)

    Herzliche Grüße,
    Jacky Cash

    • Ja, das stimmt. Sind nur Blogs Gewinnerblogs, mit denen man auch Geld verdient? Kommt es auf die Anzahl der Leser an? Vielleicht ist ja wirklich nur wichtig, was einem der Blog selber gibt …
      Viele Grüße
      Astrid

      • Da hast du was gefragt. Das ist ja schon fast „philosophisch“. Auf jeden Fall haben mich diese Fragen mir eine Idee für einen wichtigen Post gegeben.

        Ich werde mal etwas darüber nachdenken und wieder darauf zurückkommen.

        Herzliche Grüße,
        Jacky

      • (Danke, Jack, für den Tip.)

        Das klingt nach „Aufmerksamkeitsökonomie“ – die war vor 15 Jahren schonmal sehr aktuell. Es ist meiner Erfahrung nach eine Mischung aus Leser- & Reaktionsanzahl und dem, was der Blog einem selbst gibt.

        Für mich immer wieder interessant, wenn ich von der Weiternutzung meiner „Werke“ entsprechend der CommonCreativesLicense erfahre (weil das ja nicht notwendig ist).

        Ich bin auch gespannt – und werde das Thema sicher ebenfalls aufgreifen.

        Grüße von der Saale hellem Strande
        Der Emil

      • Hallo!
        Wenn ich mir das richtig überlege hast du, Emil, Recht mit der Mischung. Ich würde sicher ziemlich schnell keine Artikel mehr veröffentlichen, wenn niemand reagieren würde und die Statistik bei null stagniert. Wenn man einen Beitrag veröffentlicht will man ja schon, dass er gelesen wird. Andernfalls wäre es ja einfacher ihn lokal abzuspeichern.
        Wichtig ist sicher auch, die Aufmerksamkeit auf den aktuellen Stand zu richten. Mein Blog startet ja gerade erst und wenn ich jetzt schon nur daran denken würde was ich vielleicht gerne in einem Jahr hätte, würde ich mir das Blogleben schwer machen … genau wie bei jedem anderen Beginn!
        Ganz auf das Planen kann man aber auch nicht verzichten, oder?
        Viele Grüße
        Astrid

  3. hallo astrid, ich schäme mich fast, dass ich dir per paypal nun kein geld überweise – denn du hast mir wirklich weitergeholfen mit der kleinen html-zeile, die den amerikanern das lesen meiner deutsch-sprachigen passagen erleichtert; ich hoffe, es geht dir wie mir mit deinem blog: jenseits der koordinaten-kreuze der geldvermehrung (1) auf andere koordinaten-kreuze zu setzen: wie weit schaffe ich es, meine eigenen talente (2) besser zu genießen – mir und anderen zur freude. nicht nur abfall-produkt: die freude und wachsende dialog-bereitschaft (3) anderer.

  4. Pingback: Meinen ersten Royal Flush… | Jacky Cash

  5. Pingback: Sie haben 300 Milllionen Gegner… | Jacky Cash

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.